Männergesangverein Harmonie Glane von 1870

Neue Attraktion für den Hermannsweg?

	 Die Vertreter der Glaner Marktkommission und des MGV Harmonie Glane freuen sich über die neue Platane zur Verschönerung des des Glaner Schützenplatzes. V.r.n.l: Martin Kleine- Börger und Antonius Schöning vom MGV Glane, Josef Wacker und BM Drago Jurak als Vertreter der Glaner Marktkommission.

Die Vertreter der Glaner Marktkommission und des MGV Harmonie Glane freuen sich über die neue Platane zur Verschönerung des des Glaner Schützenplatzes. V.r.n.l: Martin Kleine- Börger und Antonius Schöning vom MGV Glane, Josef Wacker und BM Drago Jurak als Vertreter der Glaner Marktkommission.

MGV Glane und Bad Iburger Bürgermeister übergeben Baumspende

ON-Live 12.07.2011

Was zunächst als kleine Feierstunde zur Übergabe eines Baumes zur Verschönerung des neu gestalteten Platzes am Glaner Schützenhaus geplant war, geriet durch eine spontane Aktion des Bad Iburger Bürgermeisters Drago Jurak zu einer Überraschung.

So wird zukünftig nicht nur die vom Männergesangverein Harmonie Glane gestiftete Platane den Schützenhausplatz zieren, sondern auch eine kleine Eiche, die der Bürgermeister von seinem Besuch von der Einweihung der Skulptur zum 111. Deutschen Wandertag in Melle mit nach Bad Iburg brachte. Die Übergabe der „Wandertags Eiche“ verband Drago Jurak mit dem Wunsch, dass der neue Platz vor dem Glaner Schützenhaus zukünftig auch als Rastplatz und Treffpunkt für die Wanderer genutzt werden sollte.

 

Eine gute Idee fanden auch viele Gäste der Veranstaltung. Denn nur wenige Schritte vom Glaner Schützenhaus entfernt kann der Wanderer von einer kleinen Anhöhe aus den wunderschönen Blick auf das großartige Panorama der Iburg samt der Stadt genießen. Um möglichst viele Wanderer zu uns zu führen, sollte man die Streckenführung des Hermannsweges ändern, damit die Rast auf unserem Schützenplatz auch mit einem Besuch des Glaner Heimatmuseums in Averbecks Speicher verbunden werden kann, fand einer der Gäste. Eine Idee, mit der sich viele der Anwesenden einverstanden erklärten. Und da Wandern und Singen bekanntlich zusammengehören, fanden auch die Sänger des Männergesangverein Harmonie Glane diese Idee prachtvoll.

 

 

Aber neben diesem überraschenden Ereignis freuten sich die Gäste der Feier über die neue Platane, die nun die Baumlücke auf der Nordseite des Schützenplatzes schließt. Der Anlass dieser Stiftung war der „Hau den Lukas“ Wettbewerb, der traditionell zum Glaner Markt ausgetragen wird. Hier konnte sich Martin Kleine- Börger vom MGV Glane mit dem zielgenauesten Schlag durchsetzen und den dafür vorgesehenen Wanderpokal für den Männergesangverein Harmonie Glane gewinnen. Traditionell stiftet der Gewinner dieses Pokals einen Baum, der das Ortsbild Glanes verschönern soll. Als Standort wählten die Glaner Sänger den neu gestalteten Schützenhausplatz. Anlässlich des diesjährigen Sommerfestes des Chores fand die feierliche Übergabe und das Angießen des neu gepflanzten Baumes statt. Anschließend nahmen die Mitglieder der Glaner Marktkommission und Vertreter des Schützenvereins den Baum ab. Die Glaner Schützen freuten sich, da sich der neue Baume wunderbar in die Reihe der bereits zuvor gepflanzten Platanen einreit.

 

 

Die gute Stimmung während des Festaktes war dann auch ein hervorragender Ausgangspunkt für das sich anschließende Sommerfest des Männergesangverein Harmonie Glane. Mehr als 100 Gäste und Freunde des Chores erfreuten sich an den Darbietung der Glaner Sänger und den kulinarischen Genüssen, die der Männergesangverein Harmonie Glane an diesem Abend bot.


« zurück